Lustspiel

Lustspiel: Die Muse – Ein Roman von Paul Riedel

Lustspiel mit Lachgarantie. Ich schrieb die erste Version von Die Muse im Jahr 1998. Dies war fast die Realität, die ich in meiner Galerie selbst erlebte. Alles, was ich in den brasilianischen Kunststudios gelernt habe, schien nicht mehr wichtig zu sein. Bücher, die ich las, waren sinnlos und jeder um mich herum in dieser Gesellschaft schien mehr über Kunst zu wissen als die Meister der Geschichte selbst.

2009 Pop-Art Paul Riedel Reading
Bestellen Sie ein signiertes Exemplar

Die Muse, mein erster Lustspiel

von Paul Riedel

Folge 3 von der Serie Tal der gebrochenen Puppen

Herausgeber: Books on Demand

Paperback
published: 13.07.2018
ISBN-13: 9783752895421
48 Seiten

e-Book bei Tolino
published: 20.02.2021
ISBN-13: 9783739470092

Alles, was ich in den brasilianischen Kunststudios gelernt habe, schien nicht mehr wichtig zu sein. Bücher, die ich las, waren sinnlos und jeder um mich herum in dieser Gesellschaft schien mehr über Kunst zu wissen als die Meister der Geschichte selbst.

Ich habe mich oft gefragt: Was ist dann Kunst?

Beim Lesen von Gebrüder Grimm’s „Kaisers neue Kleider“ hatte ich ein Deja Vu. Ich musste nur von einer Muse geküsst werden.

Kurzfassung Die Muse

Es ist nicht leicht, sich in einer Branche durchzusetzen, wenn diese von einem kleinen Kreis beherrscht wird.

Das stellte Myrte nach acht Jahren Arbeit als selbständige Kunsthändlerin in der Galerie Brenner fest.

In einer Jubiläumsfeier der Galerie versucht sie ein neues Konzept, um ihre Konkurrenten zu überholen.

Herr Brenner verschwindet und aus Verzweifelung trinkt sie etwas über die Maßen.

Hochstapler, Besserwisser und Pseudo-Künstler kommen der Reihe nach für den Abend und als sie fast am Ende ihrer Nerven in diesem Chaos stand, sendete Herr Brenner eine Freundin. Seine Muse.

Doch mit einem hat Myrte nicht gerechnet: Menschen sind zu unterschiedlich und nur eine Muse kann sie retten.

Als Hörspiel

Weitere veröffentlichte Taschenbücher

Book Now