Theatiner Kirche

Eine im italienischen Hochbarockstil erbaut Kirche finden wir in der monumentalen Theatinerkirche am Odeonsplatz gegenüber dem Residenzschloss.

Theatinerkirche St. Kajetan

Sie wurde von 1663 bis 1690 erbaut. Von außen hat die Kirche eine wunderschöne Fassade mit Zwillingstürmen und einer riesigen 71 Meter hohen Kuppel. Es gibt viele Marmorstatuen von Heiligen, die das Äußere des Ortes aufwerten.

Diese Kirche ist durch ihre pastelgelbe Farbe gar nicht zu übersehen und schon von weitem zu erkennen. Die Außenfarbe in ein Konzept von Cuvellier bildet einen guten Kontrast zu ihrem edlen weißen Innenraum.

In der Kirche befindet sich neben einer kleine Kapelle mit den Gräbern von König Maximilian II. und Königin Marie aus Preußen auch die Krypta mit dem Fürstengrab, in dem mehrere Mitglieder der bayerischen Königsfamilie des Hauses Wittelsbach, begraben sind.

Innenraum

Wenn man eintritt und sich Richtung Altar bewegt, wird man sofort mit den Blicken Richtung Kuppel gezogen, denn der Innenraum der Kirche ist reichlich mit Stuck ausgestattet. Man muss da schon aufpassen, dass man sich nicht den Hals verrenkt. Aufgrund ihrer markanten italienischen Ausstattung wirkt die Kirche fast wie eine hellweiß geschmückte Hochzeitstorte.

Der Hochaltar zeigt neben einem Bild der von Engeln umringten thronenden Jungfrau, auch den Altar der Jungfrau mit dem Gemälde der Heiligen Sippe.

Weitere interessante Artikel

Wolfgang Mozart in Salzburg
Salzburger Catacombs
Asamkirche
Gebrüder Asam
Heinrich Hoffmann Photo
Dritte Reich Tour